Add-In für Outlook bleibt

​Anders als im Juni letzten Jahres angekündigt, hat sich Microsoft nun doch dazu entschieden das Outlook Add-In für Dynamics 365 weiterhin vollständig zu unterstützen. Nach der Ankündigung das Add-In mit Einspielen des Updates 10.0 entfernen zu wollen und durch die Dynamics 365 App für Outlook zu ersetzen, hatte Microsoft zahlreiche Rückmeldungen von Kunden und Partnern bekommen, die die Notwendigkeit des Add-Ins betonten und auf eine weitere Unterstützung drängten. Grund hierfür war für Viele vor allem das Fehlen einiger gewohnter Features in der Dynamics 365 App.
 
Was bedeutet das für das Outlook-Add-In?

Dank der weiteren Unterstützung wird es auch in Zukunft Updates für das Outlook Add-In geben, sodass Anwender, die auf eine neuere Dynamics 365 Version upgraden, weiterhin die gewohnte Outlook Integration vorfinden. Neben der Behebung von Fehlern sind auch Verbesserungen bezüglich der Leistung und Zuverlässigkeit geplant. Neue Funktionen will Microsoft allerdings keine mehr hinzufügen.

Die Entscheidung, das Outlook-Add-In weiterhin zu unterstützen, bestätigt, dass derzeit noch einige Funktionslücken zwischen der App und dem Add-In bestehen und die Dynamics 365 App noch keinen vollwertigen Ersatz für das Add-In darstellt.

Doch was bedeutet die weitere Unterstützung des Add-Ins für Anwender konkret? Sie planen beispielsweise ein Upgrade, aber befürchten, dass Sie mit dem Ersatz des Outlook-Add-Ins einige Funktionen, wie beispielsweise den Seriendruck, verlieren könnten? Die fortlaufende Unterstützung für das Dynamics 365-Add-In für Outlook stellt sicher, dass Kunden keine Kernfunktionen verlieren. Das ist insbesondere für Kunden, die eine ältere Version von Dynamics 365/CRM verwenden und überlegen das Update 9.0 einzuführen, eine gute Nachricht.
 

Was passiert mit der Dynamics 365-App für Outlook?

Microsoft möchte verstärkt an der Entwicklung der App arbeiten und sieht diese auch als langfristige Lösung für die Verbindung von Outlook und Dynamics 365.
 

Außerdem wird betont, dass die Korrektur der Einstellung zu Dynamics 365 für Outlook nichts an der Tatsache ändert, dass COM-Add-Ins (Component Object Model), wie das Outlook Add-In, auf einer älteren und langsameren Technologie basieren, die auf Dauer nicht zukunftsfähig sein wird. Die Dynamics 365 App für Outlook hingegen basiert auf einer neueren Add-In-Technologie von Office. Sie ist deutlich einfacher zu implementieren und zu warten und darüber hinaus viel zuverlässiger und plattformübergreifend. Auch deshalb ermutigt Microsoft seine Kunden, die Dynamics 365 App für Outlook zu übernehmen.

 
Falls Sie noch Fragen zu den Veränderungen des Outlook Clients oder Dynamics 365 haben, kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen