And the winner is... ?! aXon gewinnt den Microsoft Hackathon

​​​​​​​​​​​​​​​​​​Am 21. November 2019 machte sich ein bunt gemischtes Experten- und Consulting-Team auf eine Mission nach München. Ihre Aufgabe war: Einen bleibenden Eindruck auf dem Microsoft Hackathon „PowerApp your Teams - AI meets BizApps“ zu hinterlassen und wenn die Zeit reicht, die Welt ein wenig besser zu machen.

Damit sich die geballte aXon-Kompetenz vor Ort bestmöglich entfalten konnte, traten unsere Dynamics 365 CRM Experten Dennis Adomeit und Sebastian Schäfers, unsere KI und Azure-„Nauten“ Dominik Franklin und Daniel Görlitz und unsere Modern Work und Office 365-Spezialisten Benjamin Braun und Heidi Schröder an. Damit war unser aXon Hackathon-Team mit einer Menge Know-how ausgestattet, um möglichst viel technologische „Bandbreite“ in die Lösung einfließen zu lassen. Zudem waren in weiser Voraussicht noch zusätzliche Monitore mit im Gepäck. Doch neben Hardware und Expertise braucht es natürlich: Die richtige Idee!

Die Idee​

Die anfängliche Idee war ein Schutzsystem für demenzkranke Patienten mit Orientierungsschwäche zu entwickeln, oder eine Art „Weglaufschutzsystem“  für Altenpflegeeinrichtungen. Das war unserem Experten-Team allerdings nicht innovativ genug, denn Ähnliches gibt es schon. Deshalb entschieden sie sich, gleich eine komplette Branchenlösung für Pflegeeinrichtungen zu entwickeln. 

Night mode.pngPfleger und Pflegerinnen haben heute viel zu tun. Sie übernehmen die Grundpflege, kümmern sich um eine angemessene Verpflegung und Unterbringung der Patienten, ob im Bett, im Rollstuhl, oder sie beurteilen, welche anderen Pflegehilfsmittel und Maßnahmen benötigt werden. Die Kommunikation und Beratung der Patienten und deren Angehörige, sowie die Kommunikation mit der Krankenkasse oder mit dem Medizinischen Dienst fällt in ihren Aufgabenbereich. Sie messen den Blutdruck, die Temperatur, den Puls und die Atmung, kümmern sich um Wundversorgung und das Anlegen und Entfernen von Kathedern und Infusionen, um nur einige tägliche Aufgaben zu erwähnen. Bei der Fülle an Anforderungen in wenig Zeit, kommen die Patienten leider oft zu kurz. In Gesprächen mit der Gesundheitsbranche und dem betroffenden Pflegepersonal wurde vor allem der hohe Dokumentationsaufwand als Zeitfresser genannt.​

Deshalb sollte die Lösung gleich mehrere Herausforderungen aufgreifen. Gesucht wurde eine hilfreiche Unterstützung für die Kommunikation mit den Patienten, Angehörigen, Ärzten und Krankenkassen, sowie eine einfache Optimierung dieses Informationsflusses durch intelligente Erweiterungen. Besonders die Hilfe zur schnelleren Dokumentation von Pflegevorgängen würde den Pflegenden die Arbeit sehr erleichtern. Weniger Zeit für lästige Prozesse bedeutet, mehr wertvolle Zeit für den Patienten, mehr „Zeit für Liebe“. 


Der Hack, die Nacht und die Geburt von aXon SmartCare!​

Zum Start des Hackathons am Donnerstag, 21. November 2019 gab es erstmal einige inspirierende Vorträge von Microsoft zu Themen wie Power Virtual Agents, Azure IoT Central, AI, Teams, und, und, und. 

Unbenannt.pngAb 16 Uhr konnte das aXon-Team dann mit dem Hacken loslegen: Konzeption, PowerApp Erstellung, Einrichtung Azure, Schaffen von Datenbasis, Implementierung von Power Automates (früher Microsoft Flow) – sofort hat sich das ganze Team mega-motiviert in die Arbeit gestürzt. „Wir haben geflucht, geschwitzt, getanzt, gegessen, gesungen, gekichert, gecoded, geholfen und uns zwischendurch immer wieder gefreut und gefeiert, wenn etwas funktionierte,“ so Heidi Schröder, unsere Office 365 Spezialistin. Nach etwa 10 bis 11 Stunden produktiven Dauerhackens und O-Tönen wie diesem: "Guck mal, was für ein geiler Graph" forderten erste Konzentrationslücken ihr Recht auf Schlaf ein. Nach 3 bis 4 Stunden Augenpflege war unser aXon-Team aber wieder topfit am Start. Jetzt blieben noch 7 Stunden, um die Lösung zu finalisieren.​

 //aXon SmartCare wurde geboren! 

Mit Microsoft Teams als Basis haben wir ein ganzheitliches Kommunikations-, Arbeits- und Informationsumfeld geschaffen: Termine, Schicht- und Aufgabenplanung, sowie die Anzeige der Pflegeakte. Die Vorteile von aXon SmartCare liegen aber in den intelligenten Services. 

Dafür wurde unser Azure-„Naute“ Daniel Görlitz der Anschaulichkeit halber zu „Opa Daniel.“ Dank eines „Schüttelsensors“ demonstrierte er, wie eine extreme Bewegung, verursacht beispielsweise durch einen Sturz, an das System weitergeleitet und von ihm aufgezeichnet wird. Das Pflegepersonal wird sofort über Microsoft Teams informiert und kann nach dem Patienten sehen. Zur Vereinfachung für die Pflegenden ist die Sturzprotokoll-App direkt in Teams integriert. Bei Bedarf können durch die App schnell weitere Schritte eingeleitet werden, wie beispielsweise die Anfrage eines Termins beim Hausarzt, inklusive Informationsübermittlung über den Vorfall. Eine automatisierte Aufgabenerstellung für die Pflegenden zur Erstversorgung kann ebenfalls in kniffeligen Situationen unterstützen. Durch Spracherkennung kann ein eingesprochener Vorfall automatisch als Text erstellt und auf „Knopfdruck“ der elektronischen Krankenakte hinzugefügt werden.

Mittels Gesichtserkennung erfasst das System zudem Personen, die die Einrichtung verlassen. Eine künstliche Intelligenz identifiziert dabei, um welche Personen es sich handelt. In kritischen Fällen, wie bei „Opa Daniel“, informiert das System ebenfalls über Microsoft Teams die Demenzstation und ermöglicht so eine zeitnahe Reaktion des Pflegepersonals. 

Der Ideenpool war noch wesentlich größer und hätte bestimmt für 4 weitere durchgehackte Nächte gereicht. 😉 ​


Das Finale

Goldkonfetti.pngUm ins Finale zu kommen, musste unser Team noch die Experten von Microsoft überzeugen und unter den anderen 25 Teams glänzend hervorstechen. Und dann ging alles ganz schnell. Nach 5 Minuten kam die Info: Das aXon-Team ist im Finale!!! Weitere 8 Minuten später ging die Show los. Nach 2 weiteren Minuten ließ sich der Raspberry Pi, unser „Schüttelsensor“, nicht mehr starten. Wenige Zitterminuten später stand das aXon-Team vor 150 Leuten – zum Glück jetzt wieder mit voll funktionsfähigem Schüttelsensor. Es blieben gnadenlose 7 Restminuten, um mit einer lebendigen Story die Vorteile von aXon SmartCare zu präsentieren. Das war es, was Gehirne und Finger in den letzten 24 Stunden zustande gebracht hatten. Schließlich wurde per Publikumsapplaus der Gewinner gewählt: Das Publikum und auch Microsoft hatten uns eindeutig als Sieger gekürt und die Gold-Konfetti-Kanone krachte los!


Pokal-klein.pngFazit: Mission erfolgreich gelungen! Das aXon Hackathon-Team kehrt nach 11 Stunden Fahrt // 30 Stunden Programmieren // 3 Stunden Schlaf // 100 Prozent Spaß // 100 tolle Leute und einer unglaublichen Erfahrung in die „Base“ nach Paderborn zurück. Im Auto ein glückliches, noch etwas überwältigtes Team. Im Gepäck neben allen Zusatz-Monitoren: Ein neuer „Kleiner Freund“. 😊 und ein paar Gold-Konfetti-Reste in den Kapuzen der Hoodies.

Alle Daheimgebliebenen bekamen neben dieser tollen Geschichte vom unglaublichen Sieg auch einen fetten Schub Motivation, Inspiration und Mut verpasst. Nach einer Woche treffe ich immer noch die strahlenden und schweben Hackathonisten im Flur - echt ansteckend. 😉

Wir sind so stolz auf Euch!!! 😊

Und jetzt?
Jetzt schauen wir mal, wie es mit aXon SmartCare weitergeht. Es wäre natürlich ​großartig, wenn wir schon bald den vielen Pflegenden ihre Arbeit etwas erleichtern können, sodass mehr „Zeit für Liebe“ bleibt. Wir halten Euch hier gerne auf dem Laufende​m. 😊​​​​​
  ​

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen